Herbstschiessen  

   

Endschiessen  

   

Agenda  

   

Schiesstage  

   

Infos  

   

Verschiedenes  

   

Fotoalbum  

   

Gästebuch  

   

Weblinks  

   

Kontakte  

   

CORONAVIRUS

+++++ Per sofort und vorerst bis Ende April 2020 ist die Schützenstube geschlossen und die Benützung nicht mehr gestattet. +++++
   

Ausserdienstliche Schiesspflicht aufgehoben (Obligatorisch)

Die ausserdienstliche Schiesspflicht 2020 wird sistiert, teilt das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) mit. «Schiesspflichtige müssen das Obligatorische nicht zwingend schiessen, dürfen aber trotzdem daran freiwillig teilnehmen», so das VBS weiter. Auch entfallen 2020 die Nachschiess- und Verbliebenenkurse.
   

Gemütliches „Schützenabsenden der Feldschützen Berikon“


Über 45 Vereinsmitglieder mit ihren Angehörigen durfte Präsidentin Ruth Küenzi am Schützenabsenden empfangen. Besonders begrüssen konnte sie den Ehrenpräsidenten Göpf Näpflin und die vielen Ehrenmitglieder. Dieser Anlass bildet bei den Schützen eine Art „Saisonabschluss“, an dem Auszeichnungen abgegeben und die Jahresmeister gekürt werden. Nach einer feinen „Metzgete“ liess die Präsidenten noch einmal das letzte Jahr Revue passieren, bevor Sie mit ihren Vorstandskollegen zum offiziellen Absenden und Rangverlesen überging. Die Beteiligung am diesjährigen Endschiessen verzeichnete eine Zunahme zu 2019 und man verfolgte mit Spannung das erwartete Rangverlesen.
Auszug aus den Ranglisten:
Der Siegerpokal der Jahresmeisterschaft „A“ mit 92,96 Pkt. konnte wie im Vorjahr wieder Urs Zimmermann in Empfang nehmen. Auf Platz zwei folgte Josef Bürgisser mit 92,23 Pkt. und den dritten Rang erkämpfte sich mit 91,41 Pkt. Florian Märki.
Die Jahresmeisterschaft der „Kat. B“ gewann Michel Seiler (ehemaliger Jungschütze) mit 91,72 Pkt. Auf Rang zwei folgte ihm Cédric Groth mit 91,26 Pkt. und den dritten Rang erkämpfte sich Alfred Hunziker mit 90,24 Pkt.
Im „Ladystich“ durfte zum ersten Mal die Präsidentin selbst mit 57 Pkt. den Wanderpokal in Empfang nehmen. Ihr folgte mit zwei Punkte Rückstand Estefania Bassi (Jungschützin) mit 55 Pkt. auf dem 2. Rang und den dritten Platz belegte Erna Ducret mit 54 Pkt.
Am diesjährigen neuen „Team-Stich“ haben 9 „Teams“ teilgenommen, welche das Programm geschossen haben. Es galt vorgängig das Resultat bekannt zu geben, welches sie mit je 3 Schuss auf A100 erreichen wollten. Mit einer Differenz von 6 Pkt. belegte Cédric Groth und Florian Märki den 1. Rang. Ihnen folgte mit nur einem Pkt. mehr Differenz Joel Bernet und Mathis Jost und den dritten Rang mit einer Differenz von 28 Pkt. erkämpfte sich Estefania Bassi und Michel Seiler.
Für viel Spannung sorgte der traditionelle „Saustich“ an welchem sich 24 Teilnehmer beteiligten. Die Resultate fielen teils ziemlich knapp aus. Den ersten Rang belegte mit 1'845 Punkten Michel Seiler und ihm folgte mit 1‘837 Punkten Martin Stutz. Der dritte Platz erkämpfte sich Urs Zimmermann mit 1‘816 Punkten.
Sechs Schützen machten an der „kleinen Meisterschaft“ mit, dabei musste das Obligatorisch, Feldschiessen und der Endstich geschossen werden. Mit 229 Pkt. belegte Hans Koller den 1. Rang. Ihm folgte auf Rang 2 Erna Ducret mit 213 Pkt. und den 3. Rang belegte Michael Hackl mit 211 Pkt.
Der Endstich wurde von 33 Teilnehmern geschossen. Martin Stutz war in diesem Jahr in „Bestform“ und erreichte mit 96 Punkten den ersten Rang, gefolgt von René Leiser und Florian Märki mit je 93 Pkt. auf den Rängen 2 und 3.
Bevor die gut gelaunten Schützen/innen zum beliebten Lotto übergingen wurde noch der „Glückstich“ verlesen. Und als diesjährige „Glückspilze“ gingen die Zwillinge Jamie und Joel Bernet hervor.
Etwas vom Wichtigsten für das Überleben eines Vereines sind die Mitglieder selber. Sei es als Mitglied des Vorstandes oder mit der Erbringung sonstiger unentgeltlicher Leistungen. Nur dank solchen Einsätzen und dank aller fleissigen Helfer ist dies überhaupt möglich, mit diesen Worten sprach die Präsidentin ein herzliches Dankeschön an alle aus.

   

 Neue Mitglieder

Der Feldschützenverein Berikon ist einer der ältesten Vereine in Berikon und soll auch in Zukunft erhalten bleiben. Darum suchen wir neue Mitglieder die bei uns mitmachen. Haben Sie Lust sich wieder einmal beim 300m Schiessen zu versuchen, so sind Sie bei uns herzlich zu einem Besuch der Trainingsschiessen eingeladen. (immer Donnerstags) In der Schützenstube kann dabei auch das gemütliche Zusammensein gepflegt werden. Wir würden uns freuen, wieder neue Gesichter bei uns begrüssen zu dürfen.

   

Letzte Neuigkeiten

   

*** Schützenstube *** Vermietung/Eigenbedarf  

Fr Mai 01, 2020
Vermietet
Sa Mai 02, 2020
Vermietet
   

Sponsoren  

_______________________

 

_______________________

_______________________

_______________________

_______________________

   
© 2020 Feldschützen Berikon